Monatsarchiv: April 2009

Big Tune a Big Tune

Lange haben wir sie vernachlässigt – unsere Tunes of the Week Rubrik. Aber jetzt ist es endlich mal wieder soweit, und wir haben den Tune der Woche, viel. sogar des Monats für uns ganz persönlich gekürt:

Good Girl gone bad!
und wer jetzt gleich an Rihanna denkt, sollte erstmal weiterlesen.

Denn der gute alte Tarrus setzt zusammen mit Konshens mal wieder neue Maßstäbe und liest man sich so die Comments dazu durch, kann ich nur zustimmen bei: „Dis Chune is so daaaamn hot!“ Richtig fett dazu auch das Video – natürlich exklusiv hier für euch gepostet. Geiler Scheiß sag ich da mal, vorallem mal was anderes! Jau, dass wars auch schon, weitersagen! Peace, over & out.


Komm feiern und tu dabei was Gutes!

Genau dass solltet ihr euch ganz fest für den 5.Juni vornehmen. Wie bereits angekündigt werden wir am 5.Juni im Universum eine große Party für den Guten Zweck schmeißen. Unterstützt wird dadurch den Verein HELP JAMAICA! e.v. der bereits erfolgreich das Projekt „Trench Town Reading Centre“ umgesetzt hat. Und da wir ja alle wissen wie wichtig Education heute is, bin ich mir sicher, dass ihr auch alle eure Unterstützung beim Aufbau weiterer Lese- und Lernzentren auf Jamaica mit einbringen wollt. Jetzt fragt ihr euch bestimmt: Ey klar, aber wie denn und was kostet das? Da sag ich euch, ey easy einfach am 5.Juni ins Universum kommen und mit 7 Euro Eintritt leistet ihr schon Euren Beitrag!

Für dieses Geld haben wir natürlich auch etwas im Gegenzug anzubieten, nämlich ein LineUp dass sich wirklich sehen lassen kann! Los gehts ab 18 Uhr draußen in gemütlicher Atmosphäre mit Selecta Manitu von Lucky Punch, der zusammen mit den Jungs von Yard-Style aus Heilbronn die richtige Einstimmung auf eine wahnsinns Party liefern wird. Im Universum wird auf zwei Floors die ganze Nacht gerockt, auf dem großen Floor spielen keine geringeren als unsere World-Clash Gewinner 05 SENTINEL. Außerdem werden BassTone zusammen mit WondaPrince dabei sein. LEXIE LEE wird mit ihrer LIVE SHOW richitg einheizen und da ist noch lang nicht Schluss – Wir sind natürlich auch mit von der Partie und zusammen mit Firecat und den Mädelz von den Champion Bubblers und unserer lieben KimLaQueen wird bestimmt kein Hemd lange trocken bleiben.

Auch für unsere Hip Hop und Drum ’n‘ Bass Liebhaber gibts auf dem zweiten Floor nur das Beste vom Besten. DJ Rambun, bekannt von Basstion und dem U-Turn sowie die Blazin Brothers aka DJ SKET und LENZAGEDDON werden euch so richtig Feuer unterm Arsch machen. Also wenn ich da mal nicht zu viel versprochen habe…

Weitere Informationen gibts auf: www.helpjamaica.org

Hier gibts zum ersten Vorgeschmack auch schon den Flyer, ganz exklusiv:
flyer_final_hoch
Also Termin vormerken, weitersagen und dann antanzen… Weitere Infos gibts selbstverständlich wieder an dieser Stelle! Word


Abrizzle

 

Am WE waren wir mal wieder bei unseren Freunden von 7Mountain und Three Blind Mice in Bonn zu Gast. Nach grandiosem Empfang mit lecker Essen (maaan vielen Dank Maurice du bist einfach der Chefkoch) ging es frisch gestärkt in den Club.

img_0398

Pünktlich um halb elf rauschten ca. 20 (auf dem Bild nur ein Ausschnitt zu sehen) Mädels ein, die gefühlsmäßig dann auch bis morgens um 5 gefeiert haben!
img_04112

Unglaublich, nach kurzer Rätselei, ob dass wohl an einigen sehr gut aussehenden Sound-Bwoys liegt 😉 oder am ermäßigten Eintritt, kamen auch die übrigen Gäste und der Club war schnell voll. Hier noch ein Bild, bevor so manches Shirt gebatikt war und zuviel flüssiges die Augen verkleinerte.

7Mountain, Three Blind Mice, Lioness und Milli Chab
img_04131
Die Party war wirklich sehr nice, eigentlich as usual in Bonn und mit neuer extremer Anlage im X-Treme auch soundtechnisch sehr angenehm. Zeitweise gefühlte 100 Grad im Club, aber das gehört ja auch eig. dazu – Die Show des talentierten Ungarn Milli Chab war echt fresh und für seine 23 Jahre ist der junge Mann echt ziemlich professionell. Hier noch weitere Bilder des Abends, ich hab natürlich, wie so oft, das Fotografieren wieder irgendwann vergessen.
img_04182
Nach der Party haben wir noch, zum leid von Maurice Mitbewohnerin, eine kleine YouTube-Aftershow gefeiert, die dann auch um sieben dann mal vorbei war, lol

Wie die Nacht – so der Morgen danach, einmal bitte mal aufgesetzt lächeln, Danke!
img_04221

 Frühstück wie immer delikat und dann auch wieder direkt ins Bett zurück.

 

Gegen sechs reißt uns der Hunger wieder aus dem Bett und wir machen uns auf, Nahrung aufzunehmen. So sieht das  ungefähr aus, wenn wir irgendwo waren. Die arme Bedienung sag ich da nur.
img_04261

 

Ohne Pause gings auch schon zur nächsten Party, die Reggae-WG in Siegburg, für alle noch nie da gewesenen – it is a MUST. Als dann um 12 der liebe Siggi Geburtstag feiert is die Stimmung auf dem Höhepunkt, es gibt neuen Rum und Sly schießt ca. 23 Vögel ab, ich hab selten in meinem ganzen Leben so gelacht!
img_04491

 img_04551

Auf dem Weg zur nächsten Station hatten wir – wie man sehen kann – noch mehr Spaß und gude Laune.

Nicht dokumentiert aber durchaus erwähnenswert war die junge Dame, die im Club dann anschließend direkt vom Barhocker kippte. Eskalation überall in Bonn.
img_04603

 

Unser Resümee natürlich wieder wie immer überaus positiv, nice vibes und super party, hoffentlich bald wieder.
img_04621


Brain – where u at?

Das Thema is ja alt und längst in gefühlt 34 Millionen Blogs breitgetreten, aber heute ist der Tag gekommen, an dem ich auch über die Dummheit bloggen muss, die heutzutage über das Fernsehen verbreitet wird. Ich boykottiere eig. sowieso schon alles, was früher noch wenigstens ein bissl amüsant war – heute habe ich aber wieder den großen Fehler gemacht und die schlechteste Werbesendung äääh ich mein Castingshow aller Zeiten geschaut:
Germany’s next Flopmodel, wie ich es immer zu nennen pflege.

In den guten alten Zeiten, als die Handetasche noch lebendig sein musste, war die Sache ja echt noch richtig nice, aber DAS? Es gibt ungefähr zwei hübsche Mädels, der Rest ist doch einfach nur NOCH dümmer als sie aussehen. Das kleine Sarina (was is das für ein Name? Viel. haben die Eltern da auch das b vergessen?) macht mich feddisch! In der letzten Show die ich sah, musste sie auf die Frage antworten, was die Muse eines Malers sei – nach niedlichem äääähhhh und hihihi antwortet die doch glatt: ich kenn mich nicht mit Mode aus! What the fuck? Isch muss gleich brechen. Omg und jetzt kommt die Kleine auch noch weiter. Ich bin sozusagen live drauf. Oder ganz weit unten.

Damn warum is der nette, romantik Love-Story Film mit echtem Happy End auf Vox denn auch schon aus? Und wo ist eig. mein Happy End? Ich schweife ab, muss mich weiter auslassen. Weiter geht’s mit Big Brother. Das, muss ich mich ja bekennen, zieh ich mir gerade immer neben kochen und arbeiten rein. Da gibt’s ein ähnliches Exemplar mit dem wohl unerotischsten Dialekt jenseits von Sachsen – Alex aus Aschaffenburg- heute sang sie lauthals DÖÖÖNEEEE macht schöööööneeeeee woraufhin mir doch glatt das Messer auf der Zwiebel, die ich gerade für meine Bolognese aufschnitt, ausrutschte.

Und ich glaube gestern erst ein weiterer Fehler – Viva angeschaltet. Neben dem Sensenmann gibts da Moderatorinnen wie Collien vom Bauernhof, die in ihren Straßencharts fachmännisch erklärte, dass Dancehall von Sean Paul erfunden wurde- O-Ton: Da war dem lieben S.P. mal wieder langweilig und er erfand kurzerhand Dancehall. Nein- ich konnte dabei auch keine Ironie erkennen. Will ich auch nicht.

Ok. ich geh jetzt schlafen, dass wird wohl das einzig sinnvolle an diesem Abend sein. Gute Nacht

PS: ich muss gerade schmunzeln und überlege, wieviele Topmodel Fans durch die Tags wohl auf unseren Blog kommen und ob die Drohungen der Sarina-Fans daraufhin auch ernstzunehmend sind 😉


Greetings

Skandal. Zu lange hat sich keiner Zeit für unseren Blog genommen! Ich bin seit neustem in Stuttgart wohnhaft und der Umzug, lernstress und die Arbeit hat mir jegliche Muse geraubt. Anyway,  dass ist keine Ausrede – viel wichtiger ist: jetzt gehts wieder weidaaa. Wo fang ich an, es hat sich einiges getan. Lioness wird beim Charity Month im Juni dabei sein und die Party in Stuttgart organisieren.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um ein deutschlandweites Charity Event, das mit Hilfe des Vereins „HELP JAMAICA!“ (steht für „Help establish library Projects in Jamaica“) und EUCH den Aufbau von Lese- und Lernzentren unterstützt. Mehr dazu erfahrt ihr natürlich hier. Jetzt aber erstmal schön den Kalender zücken 05. Juni ist der TAG bzw. die Nacht, in der ihr, neben ganz viel Spaß haben, auch noch etwas GUTES tun könnt.

Wir sind momentan dabei, ein exklusives LineUp auf die Beine zu stellen. Dies werden wir euch nächste Woche hier bekanntgeben.

Auch viele andere Sounds aus zahlreichen Städten machen mit:

14.5. Maastricht, Backstage / Tongersweg 57
12.6. Budapest, A 38 (Love Alliance, LB27, Irie Maffia, Riddim Colony, Pannonia Allstars Ska Orchestra …. )
13.6. Bergisch Gladbach/ Köln , UFO (Youthrebels, Soul Force, Soundbwoys Destiny, Mighty Tolga …)
13.6. Dresden, Groovestation (Whitebread, Hakuna Matataa, Sugar Daddy, Firesound)
19.6. Saarbrücken, 6null3 (Higher Level, Rollin Tone)
20.6. Chemnitz, Atomino (Sensi Movement ….)
26.6. Berlin, Yaam (Supersonic, Soundquake, Irie Crew)
26.6. Leipzig, Distillery (tbc)
26.6. Hannover, UJZ Korn (Outernational Sound, Ray Darwin (tbc) )
27.6. Mannheim, Rude 7 (Deebuzz, Steady Rock, Dj Freeze, Big Mama, Baitin Lizzard, Darktales)

Dann wird es ab dem 09. Mai auch wieder ein Regular geben. In altbewährter EstroNation Combination
präsentieren wir Euch einmal im Monat zusammen mit der Feuerkatze the latest and greatest stuff.
Das ganze findet im Club Proton inna Stuttyard statt und ist im Rahmen der „Brown Sugar Party“ in Combi
mit HipHop ein ganz neues Konzept für den Club. Dazu aber auch demnächst mehr.

Als nächstes steht Bonn auf unserer Agenda und wir freun uns übermäßig bereits zum 3.Mal dort zu Gast zu sein.
Auf diesem Weg schicke ich mal ein großes Danke, Luv & Respect an unsere Freunde von 7Mountain – noch knapp eine Woche und die Feierei geht weiter! Also alle aus der Umgebung, verpasst keinesfalls den 17.April im X-Trem mit Lioness, 7Mountain, ThreeBlindMice und dem äußerst vielversprechenden ungarischen Artist „Milli Chab“.

flyer

Gut ich denk das reicht für heute, erstmal sehen wir uns hoffentlich alle
nächsten Samstag (11.04.04) zum ehrenwürdigen, 10jährigen Jubiläum von
Sentinel & Supersonic
und im Zolli. See ya all deh.